Reinhold Messner: Dieser Wahrsager, der Bilder von Morgen entwarf, wenn er erzählte, was gewesen war, konnte meine organisierte Expedition zum Scheitern bringen, bevor ich aufgebrochen war. Für mich gab es keinen Zweifel: Dieser Ransmayr war Grenzgänger und Dichter zugleich. Da war einer, der zurückgekommen war aus der Welt, die mich seit einem halben Menschenleben narrte; einer, der den Grenzgang in sich zu Ende gegangen war; einer, der alles, was ich immerzu gesucht hatte und nie finden würde, hinter sich gelassen hatte. Ich wollte diesen Ransmayr kennenlernen.

Aus: Reinhold Messner, Langsame Verdüsterung. Der genaue Beobachter einer Welt hinter dieser Welt. In: Uwe Wittstock: Die Erfindung der Welt, S. 82-84, hier: S. 82.